Gedanken unterm Sonnenhut Ich schaue aufs Meer, der

Gedanken unterm Sonnenhut
Ich schaue aufs Meer,
der Wind kräuselt mein Haar
und habe lichte Sonne im Gemüt.
Fühle feinen Sand zwischen den Zehen
und ich spüre die Wärme auf der Haut.
Die Wellen rauschen mir im Ohr.
Das ist genau das,
was ich mag.